Das Missionswerk


Warum – „Das tägliche Brot“?

In der Bibel, in Matthäus 6, 9-13, lehrt Jesus seine Junger zu beten und in Bezug auf den täglichen Bedarf an Essen, Kleidung und anderen Grundbedürfnissen des Menschen, sagt Jesus in dem „Vater unser“:  „Unser tägliches Brot gib uns heute“.

Vielleicht haben diese Worte für uns und für Sie keine so große Bedeutung mehr, weil es für uns eine Selbstverständlichkeit ist, jeden Tag  satt zu essen, zu trinken. Und wir sozusagen, in diesem Bereich nicht „von Gott anhängig“ sind, um es täglich von Ihm zu erbitten. So zählt zu den Grundbedürfnissen für uns heute, weit mehr als nur Essen und Trinken, sondern Bedürfnisse wie ein Auto, ein Haus, eine Arbeitsstelle, Strom, Netzwerke, aber auch Dinge wie Computer, mobile Geräte und vieles mehr.

Dennoch nehmen wir diese Worte aus dem Gebet „Vater unser“ wörtlich, mit dem Bewusstsein, dass all diese Dinge keine Selbstverständlichkeit sind. Es ist EINER, der uns dieses alles schenk. Und dieser EINER, nämlich Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, möchte uns gebrauchen um auch anderen, die womöglich schon um diese Sachen zu Gott schreien, weil sie diese Grundbedürfnisse dringend brauchen, dieses zu geben.

Wir sind ein christliches Missionswerk und sind stets bemüht, den Menschen, die sich in Not und Armut in vielen Ländern dieser Welt befinden, zu helfen und ihnen somit das Leben leichter zu machen. Es sind vor allem Länder wie: Ukraine, Moldawien, Weißrussland, Kirgisistan, Georgien und weitere. Wir organisieren und fahren Transporte mit humanitärer Hilfe in diese Länder. Unsere Mitarbeiter sind alle ehrenamtlich tätig, genutzt werden Urlaubstage und freie Stunden um diese Projekte zu stemmen. Vor Ort werden die Hilfsgüter mit Hilfe der Christen vor Ort an die Bedürftigen verteilt. Dabei werden die Bedürftigen vor allem mit Kleidung, Nahrung, Schuhe, Elektrogeräten, Bettwäsche, Möbel, Geschirr und vielem anderen unterstützt. (weitere Infos hierzu sehen Sie unter  Sie können helfen!)

Unsere Ziele sind zu dem auch, dass kranke und alte Menschen, die Hilfe besonders nötig haben, mit Rollstühlen, medizinischen Geräten, Krankenbetten, Gehhilfen, Verbandmaterial, Windeln (für Erwachsene) und Hygieneartikeln unterstützt werden. Zu dem werden diese Menschen vor Ort mit Medikamenten und Arzneimitteln versorgt, was eine Große Hilfe für sie darstellt.

Unsere Ziele sind auch, den Menschen nicht nur den „täglichen“ Bedarf zu stillen, sondern ihnen nachhaltig Perspektiven zu geben, damit sie sich auch versorgen können. Deshalb legen wir besonderen Wert auf „Hilfe zur Selbsthilfe“. Es wird, je nach Region, geschaut, welche Möglichkeiten sind vorhanden, um eventuell auch Arbeitsplätze zu schaffen. Es ist oft viel mehr, den Menschen nicht nur den Bedarf zu decken, sondern Wege zu öffnen, wo sie für sich und Familie sorgen können. Beten Sie mit uns in besonderer Weise für diese Arbeit.

Da das „tägliche Brot“ auch das „Geistliche“ Brot meint, ist es für uns als Missionswerk nicht weniger wichtig, den Menschen das Wort Gottes weiterzugeben. GOTT hat uns ja mit diesem Bedürfnis der Gemeinschaft mit IHM, erschaffen (1. Mose 1-2), und deswegen brauchen wir diese Beziehung zu IHM. Nur durch den Glauben an Gott, an das was Jesus für uns am Kreuze auf Golgatha getan hat, bekommt unser Leben einen Sinn und eine lebendige Hoffnung auf eine Ewigkeit mit IHM. Es ist die schönste Botschaft, die wir den Menschen vermitteln können.

Auch wir, das Missionswerk, möchten diese Botschaft, mit der Hilfe Gottes, gerne weitergeben, in Form von Wortverkündigung, Kinder.- und Jugendfreizeiten, Verbreitung von Bibeln, Verbreitung christlicher Literatur,  Verbreitung von Predigten und geistlichen Liedern. Auch Sie können helfen, indem Sie für diese Arbeit beten. Jesus sagt in Johannes 15,5b: „denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“

Sie dürfen die Berichte über die Transporte und Einsätze gerne hier auf dieser Homepage lesen und die Galerien betrachten oder kommen Sie zu unseren live Präsentationen und Vorträgen (siehe unter  Berichte).

Wir wünschen Ihnen den Segen Gottes

Die Mitarbeiter des Missionswerkes

 

Die Mitarbeiter


Abram Falk

Mobil:(+49) 01736719712 Ist  seit vielen Jahren in der Missionarbeit tätig. Er übernimmt die Verwaltung der Missionsarbeit und bearbeitet Ihre allgemeinen Fragen rund um unsere Projekte, Tätigkeiten und Abläufe.

Leo Braun

Übernimmt gemeinsam mit A. Falk die Verwaltung der Missionsarbeit und bearbeitet Ihre allgemeinen Fragen rund um unsere Projekte, Tätigkeiten und Abläufe.

Igor Schwarz

Setzt sich im Bereich der humanitären Hilfe ein und  ist aktiv bei der Planung von Hilfsprojekten.

Eugen Falk

Mobil: (+49)01738553383 Ist verantwortlich für die Transporte und das Sammeln der humanitären Hilfe.

Willi Dick

Ist Kassenwart des Missionswerkes.

Magdalena Falk

Setzt sich für die Buchführung des Missionswerkes ein.

Waldemar Falk

Ist in Sachen Homepage Ihr Ansprechpartner.