No comments yet

Reise und Seminar in der Ukraine

Ende Juni bis Anfang Juli 2021 machten Abram Falk (1. Vorsitzender) und Peter Pries eine Reise in die Ukraine. Aufgrund der aktuellen Situation, mussten einige Vorkehrungen und Vorbereitungen getroffen werden. Wir sind deshalb Gott von Herzen dankbar, dass so eine Reise, tzotz allen Auflagen, dennoch stattfinden konnte.

Seminar zum Thema „Hilfe zur Selbshilfe“

Im ersten Teil der Reise, nahm Abram F. an einem Treffen und Seminar teil, welches mit Familien mit angenommenen Kindern, seitens des Hilfswerkes „Ein Herz für Waisen“ (Сердце для сирот), durchgeführt wurde. An dem Treffen nahmen etwas 500 Familien teil. Mit dem Projekt „Hilfe zur Selbsthilfe“ konnte Abram Falk einen großen Beitrag zum Seminar leisten. Hier wurden den Familien viele Möglichkeiten vorgestellt, wie sie durch eigene Projekte, eigenständig Geld für die Familien verdienen können.

Die Mitarbeiter des Hilfswerkes „Ein Herz für Waisen“

Viele Familien zeigten Intersse an Projekten „Hilfe zur Selbsthilfe“. Es wurden mit diesen Familien schon einige Möglichkeiten durchgesprochen. Es fehlt den meisten das Anfangskapital, um klein anzufangen. Hier werden wir schon sehr bald, ganz gezielt Projekte vorstellen, die Sie dann auf unserer Homepage begleiten können. Gerne laden wir dazu ein, die Projekte im Gebet und finaziell zu unterstützen. Bitte beten Sie dafür, dass Gott uns viel Weisheit gibt, bei der Planung und Umsetzung der Projekte – hier benötigen wir ganz besonders seine Führung!


Altenheim in Kamjanka-Buska – weiteres Ziel der Reise

Das Altenheim in Kamjanka-Buska, welches sich noch in der Bauphase befindet, ist mittlerweile fester Bestandteil unserer Projekte. Mit sehr vielen Bausstoffen und Hilfsgütern wie Türen, Bodebelag und weiterer Ausstattung und Möbel, konnten wir als Missionswerk bereits mithelfen. Dieses werden wir als eigenständiges Projekt schon in Kürze in unseren Projekten vorstellen.

Abram F. und Peter Pries konnten auch hier wieder tatkräftig anpacken. Es ging bei dem Einsatz vor allem darum, mehrere gespendete Treppenlifte zu einem funktionsfähigen Treppenlift zusammenzubauen. Hier müssen noch weitere Teile, wie ein Eisenrohr, welches es mit dem Durchmesser in der Ukraine nicht gibt, in Deutschland bestellt und mit dem nächsten Transport nachgeliefert werden.


Das Tauffest in Borislav – die Krönung der Reise

Als Krönung der Reise, konnten unsere Mitarbeiter am Tauffest in der Christen-Baptisten-Gemeinde in Borislav teilnehmen. Die große Freude war und ist, dass 30 Personen ihren Glauben an Jesus Christus, durch die Taufe, öffentlich bezeugt haben.

Viele von ihnen erleben gerade bei der Taufe große Schwierigkeiten und Verfolgungen, weil sie, nach einer bewussten Bekehrung zu Jesus Christus, aus der Ortodoxe-Kirche austreten und es durch die Taufe bezeugen. Bitte beten Sie mit uns für diese Christen. 

Auch im Laufe dieses Festes, fanden Menschen zu Glauben und kehrten zum lebendigen Glauben an Jesus Christus um – was für eine Freude! Die Bibel sagt, dass „die Freude im Himmel sehr groß ist, über einen Sünder, der Busse tut…“ (Lukas 15,7).

Es werden auch noch weitere Berichte und Bilder zu dieser Reise folgen…

Hinterlasse eine Nachricht